Die DECHEMA e.V. ist das kompetente Netzwerk für chemische Technik und Biotechnologie in Deutschland. Sie vertritt als gemeinnützige Fachgesellschaft diese Gebiete in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Sie fördert den technischen und wissenschaftlichen Austausch von Fachleuten unter-schiedlicher Disziplinen, Organisationen und Generationen und bündelt das Know-How von über 5.800 Einzel- und Fördermitgliedern.

Zum nächstmöglichen Termin stellen wir ein

Wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Mitarbeit
in nationalen und europäischen Forschungs-
projekten auf dem Gebiet der Energie und
chemischen Prozesse (Schwerpunkt Nachhaltigkeitsbewertung)

Die Stelle ist bis zum 31.03.2025 befristet.

Kennziffer 70080

Ihre Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Begleitung und Koordination von öffentlich geförderten Forschungsprojekten im Bereich Wasserstofftechnologien und chemische Prozesse mit den Schwerpunkten:
  • Lebenszyklusanalyse (LCA) und aktives Einbringen der Ergebnisse als Teil einer umfassenden Nachhaltigkeitsbewertung der Prozesse und Produkte.
  • Zusammenarbeit in einem multidisziplinären LCA-Team.
  • Weiterentwicklung der LCA Methodik im Hinblick auf die Untersuchung von Technologien mit niedrigem TRL und Zeitabhängigkeit der Implementierung.
  • Definition und ggfs. Programmierung von Schnittstellen mit
    » Prozesssimulation (z.B. AspenPlus®)
    » Energiesystemanalyse (Modellierungen, Potenzialbewertungen, Infrastrukturen, …)
    » Techno-ökonomische Bewertung
  • Mitarbeit in den fachlichen Aktivitäten des Fachbereichs Energie & Klima.
  • Akquise neuer F&E-Projekte in Themenfeldern Energie und chemische Prozesstechnik
  • Erstellung von Studien und Roadmaps
  • Identifizierung von Themen für wissenschaftliche Veranstaltungen und Fortbildungskurse in den o.g. Bereichen sowie deren inhaltliche Gestaltung und Durchführung

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder technisches Studium in einem relevanten Feld
  • Gute Kenntnisse der LCA-Methodik und Erfahrung in der Nutzung einer LCA-Software.
  • Gute Programmierkenntnisse (z.B. in Python).
  • Selbständige, ziel- und teamorientierte Arbeitsweise
  • Neugier und Freude, sich in neue Themen einzuarbeiten.
  • Aufgeschlossen, kommunikativ und belastbar
  • Reisebereitschaft
  • Gute MS Office- Kenntnisse
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Von Vorteil sind Kenntnisse und Erfahrungen auf den Gebieten
    » Energieforschung und -technologien
    » Beantragung und Koordination öffentlich geförderter Forschungsprojekte auf nationaler und europäischer Ebene
    » Kenntnisse des industriellen und akademischen Umfelds in der Energieforschung
    » Weitere Fremdsprachenkenntnisse
    » Kenntnisse von brightway2, Antelope oder LCOPT oder ähnlicher LCA-Tools

Wir bieten:

  • Sie werden Teil eines dynamischen und motivierten Teams
  • Eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem internationalen Umfeld bei gleitender Arbeitszeit
  • Eine attraktive Vergütung, freiwillige soziale Leistungen sowie individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung